Sie sind hier: Schulprofil » Päd. Konzept » Kulturelle Vielfalt

Kulturelle Vielfalt und Integration

Schulen sind Orte, an denen Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammentreffen und gemeinsam lernen. Der sensible und wertschätzende Umgang mit dieser Diversität ist die Basis zur Herstellung von Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit. Der Erlass „Vielfalt gestalten – Teilhabe und Integration durch Bildung” ermöglicht Schulen in NRW „Integrationsstellen” zu schaffen. Ziel der Einrichtung solcher Integrationsstellen ist die interkulturelle Öffnung von Schule. Menschen aus anderen Kulturen, insbesondere Flüchtlinge, sollen bei uns willkommen geheißen werden und ein neues Leben mit unserer Unterstützung beginnen können. Oft sind sie hochqualifiziert und sehr motiviert, benötigen aber unsere Unterstützung zur Erleichterung ihrer Integration, die dann wiederum auch für alle anderen Mitglieder der Schule eine enorme Bereicherung darstellt. Dazu dienen sowohl Beratungsgespräche mit Betroffenen als auch die konzeptionelle Arbeit für die weitergehende interkulturelle Arbeit an unserer Schule.

Die vielen unterschiedlichen Herkunftsländer unserer Schulgemeinschaft haben bisher schon ein erstaunlich gutes und offenes Miteinander hervorgebracht. Dennoch offenbart sich im Schulalltag ein oft nicht sichtbarer aber gerade umso notwendiger Beratungsbedarf seitens betroffener Schüler/Innen und Eltern bezüglich ihrer Integration in die Schulgemeinschaft. Ebenso soll eine Bandbreite von Aktivitäten konzipiert werden, die die bereits vorhandenen Projekte an die aktuellen Bedürfnisse anpassen werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und die interkulturelle Öffnung unserer Schule anzustoßen, wird im Laufe des aktuellen und des kommenden Schuljahres von Frau Kordula Klimpel, der Integrationsbeauftragten des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, ein Integrationskonzept erarbeitet.

Wir sind dankbar für Anregungen und Hinweise zur Verbesserung der Interkulturalität an unserem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, dessen Name Programm ist und für eine klare Absage an Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gleich welcher Couleur steht. Das selbstlose Einsatz und die Zivilcourage unseres Namenspatrons sollten dabei uns als Mitglieder der Schulgemeinschaft zum Vorbild dienen. Denn nur wenn wir eine funktionierende interkulturelle Gemeinschaft im Sinne der Begegnung und des wechselseitigen Respekts schaffen, lernen die nachfolgenden Generationen von uns, Verantwortung für sich und für andere in einem gemeinsamen Land zu übernehmen.

[Kordula Klimpel]

Suche


Downloads

Vertretungsplan 

Jahresterminplan 2017/18

Terminplan 1. Halbjahr in Tabellenform

Stand 14.9.2017

Aktueller Elternbrief des Schulleiters

Unser Tag der offenen Tür für Viertklässler und ihre Eltern findet am 13. Januar 2018 statt.