Sie sind hier:

News Details

13.12.2019

Was nach dem Abitur so alles passiert:

Was nach dem Abitur so alles passiert:

Seit einigen Tagen bin ich dank Frau Franzke in Trujillo (Peru) um eine kleine Schule (Colegio Corporación de Educación Popular) zu unterstützen. Ich werde mit den Kindern basteln, Sport treiben und ihnen Englischgrundlagen vermitteln. An meinem ersten Tag hatte ich die Ehre, Spenden vom Kuchenverkauf am Tag der offenen Tür in Höhe von 260,00€ persönlich zu übergeben! Sowohl die Lehrer aber auch ganz besonders die Kinder haben mich sehr herzlich empfangen und mir von Anfang an ihre Dankbarkeit gezeigt.
Leider ist diese Schule mit ihren wenigen Schülern (ca. 30) abhängig von Spenden und Freiwilligen um sich über Wasser zu halten, da der Zugriff auf Bildung in Peru leider nicht selbstverständlich ist und viele Familien sich die staatlichen Schulen nicht leisten können. Umso wichtiger ist es soziale Projekte zu unterstützen, damit möglichst vielen jungen, talentierten Kindern eine Perspektive geboten wird! Ich bleibe noch bis Ende April in Peru, um vor Ort zu helfen, wo ich nur kann. Im direkten Kontakt mit den Kindern und auch in einem völlig neuen Umfeld, lernt man unsere Privilegien in Deutschland immer mehr zu schätzen...beispielsweise wie selbstverständlich es für uns ist jeden Morgen in die Schule zu gehen.

zurück