Sie sind hier: Schulprofil » Päd. Konzept » Soziales Lernen » Gewaltprävention

Gewaltprävention

Wo viele Menschen zusammen arbeiten und leben, sind auch Konflikte unvermeidlich. Wir wollen unsere Schüler und Schülerinnen dazu hinführen, angemessene Strategien zur Konfliktbewältigung zu erlernen und anzuwenden. Dazu führen wir regelmäßig in unseren Jahrgangsstufen 7 und 8 das Projekt "Stark im Konflikt" durch.

Ausgehend von einem nah an der Schülerwelt orientierten kurzen Theaterstück führen Theaterpädagogen ein Schülertraining durch, in dem u.a. folgende Fragestellungen bearbeitet werden:

  • Wie gehe ich mit verbalen und körperlichen Angriffen auf meine Person um?
  • Was signalisieren meine Körperhaltung, Mimik und Stimme?
  • Wie entziehe ich mich einer bedrohlichen Situation?

Die Jugendlichen spielen im Klassenverband einzelne Szenen, beschreiben und reflektieren sie. Ihnen werden Modelle gezeigt, wie sie körperlicher Gewalt und Mobbing begegnen können. Die Ziele des Trainings sind Aufbau bzw. Verstärkung von positiver Körpersprache, Einfühlungsvermögen, Selbstbewusstsein und Zivilcourage."

Quelle: http://www.theater-projekte.de/

Begleitet werden die Schülertrainings durch spezielle Trainingsnachmittage für Lehrer und Eltern.

Mehr dazu im Pressespiegel 

[Kls]

 

Suche


Downloads

Vertretungsplan 

Jahresterminplan 2017/18

Terminplan 1. Halbjahr in Tabellenform

Stand 14.9.2017

Unser Tag der offenen Tür für Viertklässler und ihre Eltern findet am 13. Januar 2018 statt.