Sie sind hier: Schulprofil » Päd. Konzept » Methodentraining » in der Unterstufe

Methoden- und Medienkompetenz in der Erprobungsstufe

Das DBG bemüht sich um einen gleitenden Übergang von der Grundschule zum Gymnasium. In einer Atmosphäre geordneten Lernens auf angemessenem Leistungsniveau sollen die Kinder allmählich in gymnasiale Arbeitsweisen hineinwachsen.

Lernen des Lernens

Mit dem Programm Lernen des Lernens vermitteln wir in Klasse 5 Arbeitstechniken und Strategien zur Organisation eines zunehmend selbstständiger werdenden Lernens. U.a. werden die folgenden Themengebiete behandelt: Arbeitsplatz, Hausaufgaben, Heftführung, Umgang mit Informationen, Lernen und Behalten, Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Zusammenarbeit mit anderen.

Eigenverantwortliches Lernen

Anknüpfend an Arbeitsformen der Grundschule wie Freiarbeit und Wochenplan wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler schon früh dazu anregen, Verantwortung für ihren Lernerfolg zu übernehmen.
Die Schülerinnen und Schüler haben Gelegenheit, relativ umfassende Themengebiete, die auch eigenständige Recherchearbeiten und kreative Präsentationsformen verlangen, zu bearbeiten.

Kritische Mediennutzung

Angelehnt an das Programm "Medienpass NRW" wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler zu einem sachgerechten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien erziehen. Dazu gehört die Anleitung zum zielgerichteten Recherchieren und die Verwendung kindgerechter Suchmaschinen, Schulung in Anwenderprogrammen zur Textverarbeitung und Präsentation sowie die Erziehung zum sicherheitsbewussten Umgang mit privaten Daten im Netz. In einem eigenen Projekttag thematisieren wir auch die Problematik des Cybermobbings.

An Ende der Stufe 7 händigen wir einen Medienpass aus, in dem die erworbenen Kompetenzen bescheinigt werden.

 

[zuletzt aktualisiert am 9.10.2016, Kls]